Schriftenverzeichnis

Monographie

Dimensionen narrativer Sinnstiftung im frühneuhochdeutschen Prosaroman. Textgeschichtliche Interpretation von ‚Fortunatus‘ und ‚Herzog Ernst. Berlin/Boston 2017 (Frühe Neuzeit, 210).

Aufsätze

»Reframing. Mitüberlieferung als ‚anderserzählende‘ literarische Rahmung«, in: Susanne Flecken-Büttner/Peter Glasner/Satu Heiland/Birgit Zacke (Hrsg.): Text und Textur. WeiterDichten und AndersErzählen im Mittelalter. Oldenburg 2020 (Beiträge mediävistischer Erzählforschung, Themenheft 5), 115–142 (URL: https://ojs.uni-oldenburg.de/ojs/index.php/bme/issue/view/10 [13.05.2020]).

»Verbreitungswege und Formgebung sozialistischer Weltanschauung. Friedrich Bosse und die dramatische Abteilung des Leipziger Arbeitervereins«, in: Anna S. Brasch/Christian Meierhofer (Hrsg.): Weltanschauung und Textproduktion. Beiträge zu einem Verhältnis in der Moderne. Berlin u. a. 2020  (Berliner Beiträge zur Wissens- und Wissenschaftsgeschichte, 18), 357392.

»Fortunatus als magister colligens. Das Reisebuchmotiv in der Fassungsgeschichte«, in: Frieder von Ammon/Michael Waltenberger (Hrsg.): Lehrerfiguren in der deutschen Literatur. Literaturwissenschaftliche Perspektiven auf Szenarien personaler Didaxe vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Berlin u. a. 2020 (Mikrokosmos. Beiträge zur germanistischen und allgemeinen Literaturwissenschaft, 85), 113–152.

»Gedenkbuch und Register. Formen individueller Textaneignung in ‚Reineke‘-Drucken des 16. Jahrhunderts«, in: Medium Buch. Wolfenbütteler interdisziplinäre Forschungen 1 (2019), 31–44.

»Herzog Ernsts wachsender Anhang. Strategien (para-)narrativer Wissensvermittlung«, in: Mathias Herweg/Johannes Klaus Kipf/Dirk Werle (Hrsg.): Enzyklopädisches Erzählen und vormoderne Romanpoetik (1400–1700). Wiesbaden 2019 (Wolfenbütteler Forschungen, 160), 113–127.

»‚Ich war, ich bin, ich werde sein!‘ Permanente Zukunft im sozialistischen Festspiel Ernst Preczangs«, in: Annali. Sezione Germanica. Università degli studi di Napoli ‚l’Orientale‘ N. F. 29 (2019), 9–23.

»Reineke Fuchs und die Buchdruckerkunst. Dimensionalisierung des Tierepos im langen 17. Jahrhundert«, in: Daphnis. Zeitschrift für Deutsche Literatur und Kultur der Frühen Neuzeit 46/1–2 (2018), 264–307.

»Angst vor Anderen Zeiten (1892): Paul Bader und die Diktatur des Proletariats«, in: Limbus. Australisches Jahrbuch für germanistische Literatur- und Kulturwissenschaft 10 (2017), 141–158.

»Let’s Plays im kompetenzorientierten Literaturunterricht«, in: Literatur im Unterricht. Texte der Gegenwartsliteratur für die Schule 18/1 (2017), 37–54.

»(Para-)Textuelle Werkrevision. Konsequenzen einer Literaturgeschichte als Überlieferungsgeschichte«, in: editio. Internationales Jahrbuch für Editionswissenschaft 30 (2016), 54–70.

»Zwei Körper einer Kaiserin. Natürliche und mystische Körper in Hacks’ Das Volksbuch vom Herzog Ernst«, in: Hacks Jahrbuch 1 (2016), 86–100.

»Pikarische Kinder des Glücks. Erzählte Zufälle bei Johann Beer und in einer moralisierenden Fortunatus-Redaktion«, in: Jan Mohr/Carolin Struwe/Michael Waltenberger (Hrsg.): Pikarische Erzählverfahren. Zum Roman des 17. und 18. Jahrhunderts. Berlin/Boston 2016 (Frühe Neuzeit, 206), 179–203.

»Gottes Grandiablerie und des Teufels Tintenfass. Predigtmärlein bei Luther und im protestantischen Teufelbuch«, in: Bernhard Jahn/Dirk Rose/Thorsten Unger (Hrsg.): Ordentliche Unordnung. Metamorphosen des Schwanks vom Mittelalter bis zur Moderne. Festschrift für Michael Schilling. Heidelberg 2014 (Beihefte zum Euphorion, 79), 191–211.

»Die Arbeit am Mythos des Hildegunst von Mythenmetz: Walter Moers’ Zamonien-Romane«, in: Zeitschrift für Fantastikforschung 4/1 (2014), 81–96.

»Zufall erzählen. Eine kontingenztheoretische Lektüre der Melusine Thürings von Ringoltingen«, in: Euphorion. Zeitschrift für Literaturgeschichte 106/3 (2012), 339–356.

»Durch geheime Anordnung des Zufalls‘. Kontingenz in Musils Mann ohne Eigenschaften«, in: Scientia Poetica. Jahrbuch für Geschichte der Literatur und Wissenschaften 13 (2009), 194–229.

Kleine Schriften

Rezension zu: Hans Pleschinski: Wiesenstein. Roman. 2. Aufl. C. H. Beck, München 2018, in: Arbitrium. Zeitschrift für Rezensionen zur germanistischen Literaturwissenschaft 38/2 (2020), 247–251.

Tagungsbericht zu: »Literatur und Strafrecht im 17. und 18. Jahrhundert (unter der Leitung von Eric Achermann und Gideon Stiening, am 18. und 19. Dezember 2019 an der WWU Münster)«, in: URL: https://www.uni-muenster.de/SFB1385/aktuelles/tagungenundworkshops/berichtlitundstrafrecht.html (27. März 2020).

»Let’s Play Wolfenstein: Gronkhs Literarisierung eines Computerspiels«, in: Michael Szurawitzki/Jin Zhao/Jianhua Zhu (Hrsg.): Germanistik zwischen Tradition und Innovation. Akten des XIII. Internationalen Germanistenkongresses, Shanghai 2015. Bd. 11. Berlin u.a. 2018 (Publikationen der IVG, 30), 431–435.

»Warbeck, Veit (Vitus)«, in: Kühlmann, Wilhelm u.a. (Hrsg.): Frühe Neuzeit in Deutschland 1520–1620. Literaturwissenschaftliches Verfasserlexikon. Bd. 6. Berlin/Boston 2017, 458–463.

Tagungsbericht zu: »Enzyklopädisches Erzählen und vormoderne Romanpoetik (1400–1700) (Internationales Arbeitsgespräch in Wolfenbüttel v. 14.–16.10.2015)«, in: Zeitschrift für Germanistik N.F. 26/2 (2016), 403–405.

Rezension zu: Mechthild Habermann/Hans-Jörg Künast/Ursula Rautenberg/Heidrun Stein-Kecks (Hrsg.): Zeichensprachen des literarischen Buchs in der frühen Neuzeit. Die »Melusine« des Thüring von Ringoltingen. Berlin/Boston, Mass., 2013, in: Arbitrium. Zeitschrift für Rezensionen zur germanistischen Literaturwissenschaft 32/2 (2014), 165–168.

Rezension zu: Catherine Drittenbass/André Schnyder (Hrsg.): Eulenspiegel trifft Melusine. Der frühneuhochdeutsche Prosaroman im Licht neuer Forschungen und Methoden. Akten der Lausanner Tagung vom 2. bis 4. Oktober 2008 in Zusammenarbeit mit Alexander Schwarz. Amsterdam/New York, NY, 2010 (Chloe, 42), in: Jahrbuch für Internationale Germanistik 45/1 (2013), 189–193.

Rezension zu: Cornelia Herberichs/Susanne Reichlin (Hrsg.): Kein Zufall. Konzeptionen von Kontingenz in der mittelalterlichen Literatur. Göttingen 2010 (Historische Semantik, 13), in: Arbitrium. Zeitschrift für Rezensionen zur germanistischen Literaturwissenschaft 30/1 (2012), 32–37.

Tagungsbericht zs. mit Astrid Dröse u.a. zu: »Humanistische und vernakulare Kulturen der aemulatio in Text und Bild (1450–1620)«, in: Frühneuzeit-Info 22/1–2 (2011), 217–223.

Rezension zu: Jean-Claude Mühlethaler/André Schnyder (Hrsg.): 550 Jahre deutsche Melusine. Coudrette und Thüring von Ringoltingen/550 ans de Mélusine allemande. Coudrette et Thüring von Ringoltingen. Beiträge der wissenschaftlichen Tagung der Universitäten Bern und Lausanne vom August 2006/Actes du colloque organisé par les Universités de Berne et de Lausanne en août 2006. Bern u.a. 2008 (Tausch, 16), in: Arbitrium. Zeitschrift für Rezensionen zur germanistischen Literaturwissenschaft 28/3 (2010), 286–289.

Im Erscheinen

»Das alles durchdringende Auge. Schiller imaginiert den Polizeistaat«, erscheint in: Matthias Löwe/Gideon Stiening (Hrsg.): Schillers Staatsverständnisse im Spannungsfeld von Ästhetik, Ethik und Politik. Baden-Baden (= Staatsverständnisse).

»Vergnügen an gerechter Strafe: Poetische Gerechtigkeit und Strafrecht in Pitavalgeschichten«, erscheint in einem Sammelband von Eric Achermann und Gideon Stiening.

»Erinnerungstransfer: Ebenen von memoria in französischen, deutschen und polnischen Melusine-Drucken« (zs. mit Matthias Kulisz), erscheint in: Jolanta Szafarz (Hrsg.): Memoria und Literatur.

© 2016-2020 Dr. Sebastian Speth. All Rights Reserved.

Please publish modules in offcanvas position.