Werdegang

 

Seit Dezember 2019 Wissenschaftliche Mitarbeit im Sonderforschungsbereich »Recht und Literatur« (SFB 1385) an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster: Teilprojekt A03 Das Recht der Erfahrungsseelenkunde. Der Pitaval als Milieu- und Prozessliteratur zwischen 1730 und 1840.

September 2016 bis November 2019 Wissenschaftliche Mitarbeit am Seminar für Deutsche Philologie der Universität Mannheim.

April 2011 bis August 2016 Wissenschaftliche Mitarbeit am Lehrstuhl für Ältere deutsche Literaturwissenschaft an der Otto-von-Guericke-Universität und Fortführung der Promotion in Magdeburg (Dimensionen narrativer Sinnstiftung im Überlieferungsprozess am Beispiel des (früh)neuhochdeutschen Prosaromans).

April bis Juli 2016 Lehrauftrag für ältere deutsche Literatur an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Dezember 2010 bis März 2011 Literarische und funktionale Situierung der anonym überlieferten „Emblemata secreta“ aus dem Raum Heidelberg/Straßburg in den Jahren 1620/1630.

April 2010 bis März 2011 Promotionsstudium an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Februar bis März 2008 Hilfskraft auf Werkvertragsbasis beim spp1173-Projekt Helden und Heilige. Aporien und Paradoxien kultureller Integrationsfiguren in der Adelsliteratur von 1150–1300.

Februar 2007 bis Februar 2010 Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes (September 2008 Teilnahme an der Sommerakademie in Guidel).

Februar 2006 bis März 2010 Studentische Hilfskraft im Sonderforschungsbereich Pluralisierung und Autorität in der Frühen Neuzeit (SFB 573): Teilprojekte B3 (Paratexte im Spannungsfeld von Pluralisierung und Autorität) und B7 (Gelehrtenkultur und religiöse Pluralisierung: Praktizierte Toleranz im Umgang mit heterodoxen Positionen um 1600).

2005 bis 2008 Gründer und Chefredakteur des geisteswissenschaftlichen Studentenmagazins münchner philtrat an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

2005 bis 2008 Teilnahme an Ferienseminaren der Venice International University (Medieval female Mystics in the Vernacular, Travelling literature in the Middle Ages und Medieval Cartography and Cosmology: The Case of the Ebstorf Worldmap).

Februar bis März 2005 Praktikum im Berliner Büro des Bundestagsabgeordneten Ulrich Heinrich.

Oktober 2004 bis April 2010 Magisterstudium der Neueren Deutschen Literatur, Deutschen Sprache und Literatur des Mittelalters und der Politischen Wissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Abschlussarbeit: Kontingenz und Providenz in der deutschen Melusine. Theologisch-/Philosophische Implikationen und Rezeptionen im 15. und 16. Jahrhundert.

Juli 2004 Praktikum in der Redaktion der Hohenloher Zeitung in Öhringen.

September 2003 bis Juni 2004 Zivildienst bei der Evangelischen Jugendhilfe Friedenshort GmbH in Öhringen, Künzelsau und Heilbronn.

August 1994 bis Juli 2003 Besuch des Hohenlohe-Gymnasiums Öhringen mit Erwerb der Allgemeinen Hochschulreife.

 

© 2016-2020 Dr. Sebastian Speth. All Rights Reserved.

Please publish modules in offcanvas position.